BEM Nord- &  Südthüringen 2024

 

Seit 2017 veranstalten die Schachbezirke Nord- und Südthüringen gemeinsam ihre Jugend-BEM in der Jugendherberge Tambach-Dietharz. Vom 12.1. – 14.1.24 strömten erneut zahlreiche schachbegeisterte Kinder- und Jugendliche in die Herberge, um erste wertvolle Turniererfahrungen zu sammeln oder direkt um die Pokale wett zu eifern.

Insgesamt stellten sich 77 Schachspieler in den Altersklassen U8 – U18 dieser Herausforderung. Dies ist ein erfreulicher Zuwachs von +10% gegenüber dem Vorjahr (70 Teilnehmer). Die Verteilung der Teilnehmer auf Nord (56%) und Süd (44%) ist dahingegen über die letzten Jahre recht stabil.

Die U8 spielte in diesem Jahr ein eigenes Turnier. Die 4 Teilnehmer spielten doppelrundig gegeneinander und somit insgesamt 6 Runden. Souverän holte sich hier Tim Dransfeld (Eichsfelder SC) mit 100% den Turniersieg, vor Maximilian Mette (Waltershausen, 4 Punkte) und Arnold Friedrich (Eichsfelder SC, 1,5 Punkte).

Die U10 spielte ebenfalls 6 Runden, jedoch nach Schweizer-System. Die Bedenkzeit von 60 Min. + 30s je Zug, wurde erfahrungsgemäß hier noch nicht voll ausgenutzt. Zum Turnierende ergab sich eine bemerkenswerte Konstellation. Die Plätz 1 – 3 hatten jeweils 5 Punkte, kamen alle aus dem Süden und alle aus dem gleichen Verein, der TSG Ruhla. Am Ende entschied also die Feinwertung über die Pokalverteilung, sodass sich Henrik Salzer über „Gold“, Chris Körner über „Silber“ und Lars Salzer über „Bronze“ freuen konnten. Für den Norden erspielte sich Ivo Krause (Nordhausen, 4 Punkte) Platz 1, gefolgt von Vincent Kirchner (Gotha, 3 Punkte) und Niklas Stiebitz (Waltershausen, 2 Punkte). Um ebenfalls 3 Pokale kämpften 3 Mädchen aus dem Norden. Cäcilia Ulbrich (Eichsfelder SC) spielte stark auf uns sicherte sich mit 3 Punkten den Turniersieg in dieser Kategorie. Emily Fischer (Oldisleben, ebenfalls 3 Punkte) holte sich Platz 2 und Klara Hildebrandt (Waltershausen, 2 Punkte) den 3. Rang.

Ab der U12 wurden dann „nur“ noch 5 Runden gespielt, mit einer Bedenkzeit von 90 Min. + 30s je Zug. Gesamtturniersieger wurde hier Mika Rexhausen (Eichsfelder SC) mit 4,5 Punkten, vor Emil Wagner (Steinbach-Hallenberg) mit 3,5, Punkten. Besonders stark performte Paulina Böttcher (Oldisleben), die sich mit 3 Punkten den 3. Rang im Gesamtklassement und damit den Bezirksmeistertitel U12w im Norden holte. Eusebia Ulbrich (Eichsfelder SC) holte sich den Vizetitel mit 2,5 Punkten. Im Süden ging der Pokal der U12w an Charlotte Burkhardt (Steinbach-Hallenberg). Die Plätze 2 und 3 im Norden eroberten sich Aaron Krumbein (Burgtonna, 3 Punkte) und Tim Mette (Waltershausen, 2,5 Punkte). Im Süden erkämpften sich diese Ränge Oskar Löbnitz (Benshausen) und Moritz Schilling (Theaterstadt Meiningen).

Die U14 wurde von Anfang an vom erfahrenen Raphael Mund (Nordhausen) dominiert, welcher sich mit 4,5/5 Punkten den Turniersieg sicherte. Gefolgt von Simon Löffelholz (Eichsfelder SC) mit 3,5 Punkten und Denis Bilozera (Nordhausen, ebenfalls 3,5 Punkte). Auf Platz 3 in der Gesamttabelle schob sich Fabian Schmidt (TSG Ruhla) und sicherte sich den Bezirksmeistertitel für den Süden. Die Plätze 2 und 3 erkämpften sich hier Kimi Katzmann (Theaterstadt Meinigen) und Bruno Lotz (Eisenach), jeweils 3 Punkte. Die weiblichen Titel gingen an Annika Verhufen (Burgtonna, 2 Punkte) und Anna Grube (ESV Lok Meiningen, 3 Punkte). Im Norden erkämpften sich Amelia Buntin (Waltershausen) und Johanne Vogel (Burgtonna) Silber und Bronze. Bemerkenswert war, dass sowohl Matteo Laß (Oldisleben), als auch Amelia einen Freiplatz für die ThEM U10 haben. Umso höher ist Ihnen anzurechnen, dass sie 2 Altersklassen höher spielten und mit 3 Punkten (Matteo) und 2 Punkten (Amelia) respektable Ergebnisse erpielten!

 

Ähnlich dominant wie Raphael agierte Armin Recknagel (Steinbach-Hallenberg) in der U16. Mit 4,5 Punkten und einem Punkt Vorsprung auf den Verfolger ließ er nichts anbrennen und sicherte sich den Gesamtsieg. Jener Verfolger war Max Niedermeyer (Benshausen), welcher sich Platz 2 im Süden vor Arthur Lotz (Eisenach, 3 Punkte) sicherte. Für den Norden erstritt Shota Kobayashi (Nordhausen, 3,5 Punkte) den ersten Platz, gefolgt vom „Newcomer“ Luis Kratzsch (Gotha, 3,5 Punkte) und Ismael Kullmann (Gernrode, ebenfalls 3,5 Punkte). Als einzige weibliche Teilnehmerin erspielte Reni Thomalla (Burgtonna) 1,5 Punkte und freute sich über den Pokal für die Bezirksmeisterin.

In der U18 verjüngte sich das Feld auf „nur“ noch 10 Teilnehmer. Durch Abiturvorbereitung und Ski-Lager wurden letztlich nicht alle geplanten Paarungen gespielt, sodass es auch hier zu bemerkenswerten Ergebnissen kam. Tilman Trappen z.B. welcher nach 3 von 3 Runden ungeschlagen war, reiste ins Skilager ab und wurde am Ende dennoch Bezirksmeister für den Süden. Wer weiß wie er wohl abgeschlossen hätte, wenn er bis zum Ende geblieben wäre. So gewann er z.B. gegen Philipp Stahl (Nordhausen, 3,5 Punkte), welcher sich am Ende nach 5 gespielten Runden noch knapp an Tilman auf Rang 1 der Abschlusstabelle vorbei schob. Die Plätze 2 und 3 im Norden gingen an Xuancheng Zhao (Waltershausen, 3 Punkte, setzte 1 Runde aus) und Justin Schimm (Nordhausen, 3 Punkte). Für den Süden holten sich Platz 2 Justus Piske (SC Suhl, 2 Punkte), der ebenfalls sein erstes Turnier spielte und Platz 3 ging an Paul Grube (ESV Lok Meiningen, 1,5 Punkte).

Zur Siegerehrung freuten sich die Plätze 1 -3 jeder Kategorie über einen Pokal. Für alle Teilnehmer gab es eine Urkunde und einen Sachpreis zur freien Auswahl.

Am Samstagabend veranstalteten wir wieder „traditionell“ die Blitz-BEM in den Wertungsklassen U14, U18 und Ü18. In der U14 stellten sich 10 Teilnehmer der Herausforderung, wodurch wir insgesamt 9 Runden spielten. Bemerkenswert war auch hier die Teilnahme des erst U10 Spielers Matteo Laß. Dieser erkämpfte sich sogleich 6,5 Punkte und sicherte sich Rang 3 der Abschlusstabelle. Turniersieger wurde hier souverän Kimi Katzmann mit 8,5 von 9 möglichen Punkten. Rang 2 sicherte sich Jonas Löffelholz mit starken 7 Punkten. Jonas spielte in der regulären BEM wohlgemerkt in der U16!, da er einen Freiplatz für die ThEM in der U12 hat.

Im gemeinsamen Turnier die U18 und Ü18, sprich Betreuer und Trainer ging es heiß her. Es war durchaus ein „Hauen und Stechen“ zwischen dem hungrigen Nachwuchs und den entspannt aufspielenden Trainern. Am Ende siegte das Temperament und Hannes Pinnau (Eisenach), holte sich mit 7 Punkten den Turniersieg. Im letzten Jahr noch als U18 Spieler dabei, nahm er nun wegen seines fortgeschrittenen Alters als Trainer für die Eisenacher teil. Ein zweiter Jungspund schob sich dann auf Platz 2, Philipp Stahl erkämpfte starke 6,5 Punkte und wurde damit Blitz-Bezirksmeister U18! Die folgenden Plätze belegten dann die „erfahrenen“ Hasen Peter Lehmann (ESV Lok Meiningen, 6,5 Punkte) und Christian Löffelholz (Eichsfelder SC, 6 Punkte). In der Kategorie U18 gingen die Plätze 2 und 3 an Arthur Lotz (Eisenach, 5,5 Punkte) und Paul Grube (ESV Lok Meiningen, 5 Punkte). Auch hier gab es für die ersten 3 jeweils einen Pokal, wobei hier natürlich der Spaß im Vordergrund stand.

Abschließend gilt mein Dank meinem Orga.-Team. Auch in diesem Jahr erklärte sich wieder Philipp Thon bereit die Auslosung durchzuführen und die Partien der U16 und U18 zu erfassen. Stefan Koch und erstmalig Sebastian Buntin agierten souverän als Schiedsrichter. Sebastian tat dies in der nicht ganz einfachen U8 und U10, konnte aber alle Fragen und Anliegen der jungen Teilnehmer mit Ruhe und Geduld klären. Stefan hatte in diesem Jahr die Ehre einen für uns neuen Turniersaal im Haupthaus auf Herz und Nieren zu prüfen.

Letztlich gebührt auch der Jugendherberge Tambach-Dietharz ein riesiger Dank. Die Organisation und Abstimmung mit dem Team rund um Kai Grün funktionierte wieder tadellos und zu aller Zufriedenheit. Insbesondere auch die Verpflegung wurde in diesem Jahr wieder lobend erwähnt.

Dank der Beliebtheit des Turniers freuen sich alle auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Es ist geplant erstmalig ein Veteranenturnier U20 durchzuführen, sodass auch Spieler die gerade eben erst aus der U18 gefallen sind oder aber einen Freiplatz für die ThEM U18 haben, dennoch an der BEM teilnehmen können.

Alle Ergebnisse befinden sich im Ergebnisdienst der ThSJ. Die Statistiken sind angehangen.

 

Tino Theer

Ergebnisse unter:

 U8

 U10 

U12 

U14 

U16 

U18

 

Blitz U14, Blitz U18 & Ü18