Hauptmenü

Bericht zum 3. Schnupperturnier

Pünktlich 10.00 Uhr am 11.01.2020 wurde das 3. Spatzenturnier des ESV-Lok Sömmerda mit fast 70 Teilnehmern aus 6 Schachvereinen und aus dem Kreisgebiet Sömmerda vom Org.Leiter Roland Töpfer eröffnet. Ein großes Danke geht an unseren Hauptsponsor Sparkassenstiftung Sömmerda. Als Auftaktveranstaltung zum 100 jährigen Schach in Sömmerda ist diese großartige Beteiligung hervorragend gelungen.

Es wurde in 3 Gruppen gespielt, wobei die Mädchen mit getrennter Wertung eine Gruppe bildete. Turnierfavoriten in der U8 gab es nicht, denn hier sind überwiegend unsere "Anfänger" am Brett, In der U10 sind einige Top-Favoriten mit Leonas Bock, , Georg Berbig,(SSV Weimar)Mads Aweh (Lok Sömmerda) und Finn Leonidas Leitloff (Empor Erfurt) und weitere gute Spieler vertreten, bei den Mädchen U10 gibt es 3 Favoritinnen mit Henriette Stadelmann,(SSV Weimar) Lydia Greiner-Stöffele (Lok Sömmerda) und Ylva-Sophie Talke(TSG Apolda), bei den Mädchen U8 gab es keine absolute Favoritin. Als Schiedsrichter fungierten Joachim Siegemund, Michael Kalisch, Udo Vetter und Wolfgang Gerard. Gespielt wurden 7 Runden mit 20 Minuten Bedenkzeit/Spieler. Nach der 4. Runde wurde eine Mittagspause eingelegt und hier erhielten die Teilnehmer ein Würstchen, belegte Brötchen und ein Getränk. Unsere Schützlinge vom ESV Sömmerda konnten sehr gute Plätze belegen: Mädchen U10 wurde Lydia Greiner-Stöffele mit Platz 3 geehrt, in der U8 belegten Melina Riedel (Haßleben) Platz 2 und Elisa Gallerach (ESV Sömmerda) Platz 3. Bei den Jungen U10 wurde Mads Aweh (ESV Sömmerda) mit Platz 3 geehrt und in der U8 wurde bester Sömmerdaer Joos Wächter aus Battgendorf mit dem 5. Platz geehrt. Mit einem überragenden Ergebnis konnte der SSV Weimar abschneiden mit Platz 1+2 in der U10männlich und Platz 1 in der U10 weiblich. In der U8 männlich dominierten die Spieler von der Schachschule Krug aus Apolda und die Spieler von der SG Stadtilm, in der U8 weiblich gewinnt Zoe Lauterbach (SG Stadtilm) vor unseren beiden Spielerinnen vom ESV Sömmerda.Die Siegerehrung wurde pünktlich um 15.30 Uhr im Vereinsheim des ESV Lok Sömmerda vom Schachfreund Dr. Michael Kalisch durchgeführt. Alle Teilnehmer erhielten Sachpreise, Urkunden, die Plätze 1-3 erhielten einen Pokal und einen Geldpreis zur Aufbesserung des Taschengeldes. Ergebnisse und Bilder sind unter nachfolgendem Link auf der Homepage des ESV Lok Sömmerda veröffentlicht.

Blick in den Spielsaal. 1. Platz
2. Platz  3. Platz

 

Drucken E-Mail

THSJ News Feed