Hauptmenü


 

 

DEM 2018 in Willingen – Abschlussbericht

Es war wieder eine sehr schöne Woche bei der DEM in Willingen.. Die Thüringer Delegation war wieder ziemlich groß, 16 Teilnehmer in der U10-U18, 16 Teilnehmer in den offenen Turnieren und 2 Spieler im KIKA dazu einige mitreisende Eltern und Betreuer sowie unsere offiziellen 8 DEM-Trainer Wiede Friedrich, Norbert Reichel, Thomas Pähtz, Tom George, Janis Wehner, Raiko Siebarth, Peter Michalowski und meiner Person als Delegationsleiter.

Hier möchte ich den Faden gleich aufnehmen, die Trainer haben ihr möglichstes gegeben ihre Schützlinge nach vorn zu bringen, Partienanalysen, Eröffnungsvorbereitung und natürlich Motivation von früh um sieben bis Mitternacht. Trainer sein auf der DEM das bedeutet harte Arbeit. In diesem Zusammenhang möchte ich es auch nicht versäumen Sebastian Werner, Dieter Hilbig, Rüdiger Kopczak und Alina Zahn für die zusätzliche Betreuung einiger Teilnehmer aus Thüringen zu danken.
Es gibt natürlich noch mehr Dankesworte auszusprechen. Zunächst natürlich vielen Dank an alle unsere 55 Delegationsmitglieder für ihre Disziplin während der gesamten Woche. Die Nachtruhezeiten wurden stets eingehalten und es hat kein Handy im Turniersaal geklingelt. Ein besonderer Dank geht auch an die Eltern, sie haben sich aus der schachlichen Betreuung  heraus gehalten, haben die Trainer in Ruhe arbeiten lassen und haben die Kinder spielen lassen ohne ständig neben dem Brett zu stehen.
Danke sagen möchte ich natürlich auch dem großartigen Organisationsteam der DSJ, welches für beste Turnierbedingungen und vielfältige Freizeitmöglichkeiten gesorgt hat.
So hat das Thüringer Team einen sehr guten 3. Platz im DEM-Fußballturnier belegt.
Mein letzter Dank geht an den Schatzmeister des ThSB Hartmut Seele, der mich in allen finanziellen Angelegenheiten rund um die DEM sehr unterstützt hat.

Nun noch einige Worte von mir zur schachlichen Auswertung.
Herausragend waren natürlich die beiden Vizemeistertitel in der U12 durch Margarethe Wagner und Nikita Schubert. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung auch nochmal hier an die beiden.
Weiterhin gab es durch Nikita Kuznecovs mit Platz 4 in der U16, Meike Ratay mit Platz 6 in der U18w, Elisa Reuter mit Platz 7 in der U14w und Annouk Lorenz mit Platz 10 in der U12w noch mehrere Top Ten Plätze.
Auch unsere jüngsten Teilnehmer in der U10 Linus Apel mit 6 aus 11 und Tilda Loos mit 6,5 aus 11 Punkten haben sich beachtlich geschlagen, was uns positiv in die Zukunft schauen lässt.

Außerdem haben sehr viele unserer Teilnehmer ihren Setzlistenplatz bestätigt oder haben sogar deutlich besser abgeschnitten. Aber es war sicherlich noch mehr möglich. Es gibt für unsere Trainer, Betreuer, Jugendleiter und Eltern in den Thüringer Vereinen in den nächsten Jahren noch viel zu tun um die Thüringer Mädels und Jungs auf der deutschen Ebene nach vorn zu bringen.

Eine sehr große Herausforderung stellt auch die finanzielle Belastung für den Thüringer Schachbund durch die DEM dar. So gut die Bedingungen in Willingen auch sind, die Kosten zur Unterbringung der Trainer sind immens. Hier gilt es neue Wege zu finden um die Finanzierung der DEM in den nächsten Jahren zu sichern ohne die hervorragende Betreuung zu schmälern und ohne die Pauschalzuzahlungen der Teilnehmer weiter erhöhen zu müssen.

Zusammenfassend möchte ich sagen, es hat mir Spaß gemacht der Thüringer Delegationsleiter bei der DEM zu sein. Vielen Dank nochmal an alle die zu der super schönen Woche in Willingen beigetragen haben.

 

Stefan Koch
Delegationsleiter Thüringen

Drucken E-Mail

THSJ News Feed