Hauptmenü


 

 

Erfurter Schachklub - ESK

Bericht zur Deutschen Vereinsmeisterschaft AK U12w in Neumünster

Vom 27.12.-30.12.2017 fand die DVM AK U14w in Neumünster statt. Für den ESK eine Premiere besonderer Art, waren wir doch erstmals in weiblichen Bereich mit einer Mannschaft überhaupt am Start und hatten uns über die Thüringer Mannschaftsmeisterschaft (3. Platz) und die Zwischenrunde in 36115 Hilders – Oberbernhards (2. Platz) qualifiziert. Die Mannschaft blieb unverändert, am Brett 1 Victoria Wagner, Brett 2 Amelie Günther (als Gastspielerin von Vimaria Weimar), Brett 3 Margarethe Wagner und an Brett 4 Emily Westerhoff. Als Betreuerin reiste Frau Wagner und als Trainer Herr Brüggemann mit.

Untergebracht waren wir in der Jugendherberge Neumünster, der Turniersaal befand sich im Haus und bot ideale Spielbedingungen.

Insgesamt spielten zwanzig Mannschaften, darunter zwei aus Thüringen, in 7 Runden im Schweizer System um den Meistertitel. Die Mädchen vom ESK (DWZ 1360) waren auf Rang 12, Blau Weiß Stadtilm (DWZ 1362) auf Rang 11 gesetzt. Dies bedeute für die erste Runde, wir spielen gegen den Düsseldorfer SK (DWZ Schnitt von 1599).

Alle Gegner wurden akribisch analysiert und die Eröffnung vorbereitet. Einen schweren Stand hatte insbesondere Emily, bei einem ca. 600 Punkten DWZ Unterschied.

Brett 4 war dann in der ersten Runde dann auch schnell verloren, aber an den anderen 3 Brettern wurden die Stellungen immer besser, ja alle 3 Mädchen standen klar auf Gewinn. Amelie lässt im 24. Zug den Gewinn mit Schönheitspreis leider aus (24. Dxh7 Th8 25. Txf6 mit anschließendem Matt). Margarethe gewinnt nach spannendem Kampf ihre erste Partie, Victoria mit noch zu viel Respekt gegenüber einer DWZ stärkerer Gegnerin, willigte in klarer Gewinnstellung durch Zugwiederholung zum Remis ein.

Günther, Amelie (1418) - Sokolowski,Judith (1647) [D05]

DVM U14w 2017 Neumünster GER (1.2), 27.12.2017

1.d4 d5 2.Sf3 e6 3.e3 Sf6 4.Ld3 c5 5.b3 Sbd7 6.0–0 Le7 7.Lb2 0–0 8.Sbd2 b6 9.Se5 Lb7 10.f4 Se4 11.Sxe4 dxe4 12.Lc4 Dc7 13.Dh5 Sf6 14.Dh3 Ld5 15.Tac1 Lxc4 16.Sxc4 b5 17.Se5 c4 18.c3 Tac8 19.f5 Ld6 20.fxe6 Lxe5 21.exf7+ Kxf7 22.dxe5 Dxe5 23.Tf5 Db8 24.Dg4 Kg8 25.Df4 Dxf4 26.Txf4 Tfd8 27.Tf2 Td3 28.Te1 Tcd8 29.h3 a6 30.Tee2 Sd5 31.bxc4 bxc4 32.Tf1 Sxe3 33.Tfe1 Sd1 34.La1 e3 35.Tc2 Sf2 36.Kf1 Se4 37.Ke2 Sg3+ 38.Kf3 e2+ 39.Kf2 Tf8+ 40.Kg1 Tf1+ 0–1

Die 1. Runde zeigte, dass wir mithalten können, mit dem Schwung der ersten Runde gelangen zwei Siege hintereinander, sensationell das 4 : 0 gegen die SG Leipzig (Rang 5 gesetzt DWZ 1480).

Wagner,Victoria (1674) - Bui,Ngoc Han Julia (1846) [B90]

DVM U14w 2017 Neumünster GER (3.1), 28.12.2017

1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6 6.f3 e6 7.Le3 b5 8.Dd2 Sbd7 9.0–0–0 Lb7 10.g4 Sb6 11.g5 Sfd7 12.h4 b4 13.Sb1 d5 14.Dg2 Se5 15.Sd2 Tc8 16.h5 Sec4 17.Sxc4 Sxc4 18.Lxc4 Txc4 19.g6 e5 20.gxf7+ Kxf7 21.Sf5 d4 22.Thg1 Tg8 23.Sh6+ 1–0

Von nun an wurden wir sehr ernst genommen und die Gegnerinnen bereiten sich auch auf uns vor. Niederlagen gegen Nordhorn-Blanke und Borussia Friedrichsfelde ließen aufkommende Träume von einem Medallienplatz platzen. Mit einem erneut überraschenden 4 : 0 gegen die SG Porz und einem 2 : 2 gegen SK Bad Homburg erzielten wir 7 Mannschaftspunkte, mit einer überragenden Wertung, die uns am Ende einen sehr guten 7. Platz bescherte.

Victoria Wagner spielte ein überragendes Turnier, 7 fehlerfreie Partien mit viel Luft nach oben. Amelie war die erhoffte Verstärkung und erzielte ganz wichtige Punkte. Ein besonderes Dankeschön an Andreas Günther und Vimaria Weimar für die tolle Unterstützung. Margarethe , fast so stark wie ihre 2 Jahre ältere Schwester, punktete unermüdlich und wollte immer den ganzen Punkt. Sie erzielte von 5,5 aus 7 Partien auch das beste Ergebnis. Emily erziele mit 3 aus 7, ein für Sie tolles Ergebnis. Alle 4 Mädchen spielten über ihrem bisherigen Leistungsvermögen und gewannen alle DWZ dazu.

Beispielhaft die kämpferische Einstellung und Stärken von Margarethe:

Kogan,Dina Rachel (1442) - Wagner,Margarethe (1467) [B23]

DVM U14w 2017 Neumünster GER (1.3), 27.12.2017

1.e4 c5 2.Sc3 a6 3.g3 b5 4.Lg2 Lb7 5.d3 e6 6.f4 Sf6 7.Sf3 Le7 8.0–0 d5 9.e5 Sfd7 10.g4 g6 11.Se2 Sb6 12.d4 c4 13.Sg3 f5 14.Sg5 Lc8 15.gxf5 exf5 16.Sf3 h6 17.De2 Le6 18.Lh3 Sc6 19.c3 Tb8 20.b3 a5 21.a4 Sa7 22.Ld2 cxb3 23.Tfb1 bxa4 24.Da6 Sc6 25.Db5 Dc8 26.Lg2 Ld7 27.e6 Lxe6 28.Se5 Ld7 29.Sxg6 Tg8 30.Sxe7 Sxe7 31.Dxa5 Sc4 32.Dc5 Dxc5 33.dxc5 Sxd2 34.Tb2 Sc4 35.Te2 b2 36.Tb1 a3 37.Lxd5 a2 38.Tee1 axb1D 39.Txb1 Sxd5 40.Kf2 Sa3 41.Te1+ Kf7 42.h4 b1D 43.Txb1 Txb1 44.h5 Tb2+ 45.Kf3 Lc6 46.c4 Sc7+ 47.Ke3 Txg3+ 48.Kd4 Td2+ 49.Ke5 Te3+ 50.Kxf5 Ld7# 0 – 1

Die sehr junge Mannschaft mit Victoria (2004) und Margarethe (2006) Wagner sowie Emily Westerhoff (2005) ist auch im Jahr 2018 für die U14w noch spielberechtigt. Ein besondere Dank für die perfekte Betreuung, die Fahrleistung und die Reiseleitung an Frau Wagner.

 

Ergebnisse:

  1. SG Solingen 13 Punkte

  2. Düsseldorfer SK 11 Punkte

  3. Schachzentrum Seeblick Sachsen 9 Punkte

  1. Erfurter Schachklub 7 Punkte

9. Blau Weiß Stadtilm 7 Punkte

Drucken E-Mail