Hauptmenü


 

Schulschachmannschaftsmeisterschaft 2018 des Kreises Sömmerda

Am zweiten Januarsonnabend wurde bereits die Mannschaftsmeisterschaft im Schulschach für das Jahr 2018 ausgetragen. Mit 11 Mannschaften gab es in der Beteiligung einen erheblichen Rückgang, waren doch 2017 noch 18 Teams dabei. Trotzdem waren alle ausgeschriebenen Wettkampfklassen besetzt.

Erwartungsgemäß waren die Grundschulen am besten vertreten, denn an den weiterführenden Schulen bestehen keine Schachgruppen.

Gesamtsieger und Sieger der WK I wurde das Albert-Schweitzer-Gymnasium Sömmerda, dessen Teilnehmer Tim Wiesemann, Jakob Weber, Adrian Niederdorfer und Jonas Brüheim schon über einige Jahre Schachpraxis verfügen. Sie gaben insgesamt auch nur einen halben Brettpunkt durch ein Unentschieden ab.

Bereits auf Rang 2 konnte sich das beste Team der Grundschulen mit der Grundschule Udestedt platzieren. Es spielten Dominik Lange, der ungeschlagen blieb und auch den Sömmerdaer Gymnasiasten einen halben Zähler abnahm, Noah Demel, Jonathan Ziermann und Paul Zimmermann.

Obwohl in mehreren Mannschaften Mädchen vertreten waren, startete nur ein Mädchenteam als Lindenschule Sömmerda II, das auf Platz 8 einkam. Mathilda Niederdorfer wurde zur besten Punktesammlerin und gewann alle Spiele.

Leider gab es keine Beteiligung aus Schulen der Städte Buttstädt, Kindelbrück, Kölleda und Weißensee und deren Einzugsbereich.

Die Sieger aller Wettkampfklassen erhielten einen Pokal und alle teilnehmenden Mannschaften eine Platzierungsurkunde.

Gesamtendstand nach 5 Runden 

Einen weiteren Schulschachwettbewerb des Landkreises wird es am 24. März 2018 geben. Dann werden die Einzelmeister in allen Wettkampfklassen ermittelt.

Drucken E-Mail